Erholungsanlage „St. Leo­ner See“ * * * *

Durch Kiesabbau für das Aufschütten des weitgehend auf St. Leon-Roter Gemarkung liegenden Autobahnknotens „Walldorfer Kreuz“ und den Bau der Autobahn A 6 entstanden Seen, von denen ein See mit einer Wasserfläche von 10 ha und einer Tiefe von bis zu 27 m als Badesee genutzt wurde. Ab 1966 wurde er als Badesee gegen Eintritt genutzt und ist bis heute als Er­holungsanlage europaweit bekannt.

Der Bau von Umkleidekabinen, Duschen, Toiletten, Rettungsstation und Kiosk waren nicht nur Tribut an die steigenden Besucherzahlen, sondern die Grundlage für eine inzwischen mit vier Sternen ausgezeichnete Erholungsanlage. Im dritten Jahr nach der Fusion der Gemeinden Rot und St. Leon gab der Gemeinderat den Start­schuss für den weiteren Ausbau der Anlage, der rund 7 Millionen DM kostete. Liegewiesen wurden angelegt, Dauer- und Feriencamping­plätze entstanden. Der Eingangsbereich wurde mit Aufenthaltsraum, Waschräumen, Duschen und WC für Behinderte ausgestattet.
Später wurde mit einem Raum für die Jugend und einem für Taucher ergänzt.

Erholungsanlage St. Leoner See Eingangsgebäude

Inzwischen stehen ein 2013/14 neu erstelltes Restau­rant mit einem Laden für Artikel des täglichen Bedarfs sowie drei Kioske bereit, um Badegäste und Camper zu versorgen.
Sechs Gebäude mit sanitären Anlagen sind auf dem neuesten Stand und sorgen für hygieni­schen Komfort.
Neu im Angebot der Erholungsanlage "St. Leoner See" sind die Campinghäuser und Schlafhütten, in denen bis zu max. 5 Personen Platz finden.

Nahe den privat betriebenen Wasserskianlagen vervollständigen eine Grillhütte, ein Bolzplatz und eine Beachvolley­ball-Anlage das Freizeitangebot. Die Wasserskiseilbahn und die neue Übungsanlage sind in den Bade­see integriert und besondere Attraktionen, die gerne angenommen werden. Die umwelt­freundliche Sporteinrichtung trägt zur ausgezeichneten Wasserqualität bei, weil durch die Wasserskifahrer als Nebeneffekt Sauerstoff in das Seewasser eingebracht wird.
Im nahen Außenbereich lädt eine attraktive Minigolf-Anlage zum kurzwei­ligen Zeitvertreib und zur Einkehr ein.

Wasserski-Anlage am St. Leoner See

Selbstverständlich werden auch den Kleinen und Kleinsten Betätigungsmöglichkeiten über das Baden und Toben am und im Wasser hinaus geboten. Auf vier Kinderspielplätzen können die Kinder spielen, klettern und und und. Sie finden die Spielplätze am Restaurant, unterhalb Kiosk Gebäude 3, als Abenteuerspielplatz zwischen den Seen und an der Wasserskianlage.

Das Wasser des Badesees wird laufend auf seine Qualität als Badegewässer untersucht und das Ergebnis in einer vom Sozialministerium Baden-Württemberg veröffentlichten Badegewässerkarte bekanntgegeben. Seit 2001 erfolgt die Bewertung in der besten Kategorie "zum Baden gut geeignet".

Die EU hat einheitliche Bewertungssymbole zur Information der Öffentlichkeit über die Einstufung von Badegewässern und Badeverbote oder das Abraten vom Baden eingeführt. Danach wurde dem Badesee "ausgezeichnete Wasserqualität" attestiert und der See mit 3 Sternen bedacht.

Die Erholungsanlage umfasst insgesamt drei Seen, von denen die beiden östlich des Badesees gelegenen eine Wasserfläche von 16 ha haben. Sie sind als Surf- und Segelrevier bzw. als Angelsee freigegeben. Die Mitglieder des hiesigen Windsurfingclubs gehen hier mit Erfolg ihrer sportlichen Betätigung nach.

Surfen am St. Leoner See

Der gute Ruf der Anlage und des Wasserskiclubs führten dazu, dass die Wasserskiweltmeisterschaften 1998 an den St. Leoner See vergeben wurden, eine Auszeichnung für den Verein und die Anlage gleichermaßen. Zahlreiche von Vereinsmitgliedern errungene Meistertitel auf internationaler und nationaler Ebene bezeugen eine erfolgreiche Vereinsarbeit.

Rund 600.000 Übernachtungen von Campern aus ganz Europa und zwei Millionen Badegäste wurden inner­halb von 15 Jahren gezählt. Sie sind der beste Beweis, dass einwand­freie Wasserqualität, gepflegte und hygienische Einrichtungen Garanten dafür sind, dass die Anlage bei Erholung Suchenden einen guten Namen hat. Parkplätze für 4.000 Fahrzeuge ste­hen zur Verfügung und können bei Andrang erweitert werden.

Die Erholungsanlage wird 1982/83 Landessieger im Wettbewerb „Vorbildliche Campingplätze", Drittplat­zierte im gleichen Bundeswettbe­werb und dies, wie zuvor zu lesen nicht, ohne Grund.

Sanitärraum auf der Erholungsanlage

Seit dem Jahr 2000 hat sich auch die Erholungsanlage „St. Leo­ner See" einer Überprüfung nach vom Deutschen Tourismusverband (DTV) und dem Bundesverband der Campingwirtschaft in Deutschland e.V. gemeinsam erarbeiteten Kriterien unterzogen und erhielt mit 4 Sternen eine hervorragende Bewertung.

Die Klassifikation bezieht sich auf die Bereiche Rezeption, sanitäre Anlagen und Standplätze. Diese Bewertung nach den Richtlinien des DTV wurde zuletzt im Spätjahr 2012 wiederholt und die Erholungsanlage in den genannten Bereichen wieder als "erstklassig" (vier Sterne) eingestuft.