Ausflugsziele


Sie wollen sich in St. Leon-Rot oder der Umgebung umsehen? Dann ist natürlich besonders wichtig zu wissen, ob das Wetter mitspielt oder ob es doch besser ist, einen Regenschirm parat zu haben. Damit Sie nicht lange zu suchen brauchen, können Sie sich das Wetter anzeigen lassen!

Ausflüge

St. Leon-Rot bietet sich an als idealer Standort für Ausflüge zum Kaiserdom nach Speyer, zu den Schlössern in Heidelberg, Bruchsal, Karlsruhe und Schwetzingen mit dem bekannten Park. Auch sportliche Großereignisse auf dem Hockenheimring oder die Spitzenereignisse auf den Golfplätzen sind hervorragend zu erreichen.
Näheres erfahren Sie auch auf Seite Sehenswertes.

Erholung am See und Golf pur

Auch außerhalb der Zeit des Spargels hat St. Leon-Rot seine Anziehungspunkte. Ganzjährig kann auf dem Golfplatz St. Leon-Rot auf zwei 18 Loch-Anlagen und einer 9-Loch-Anlage dem Sport gefrönt werden (Golfclub St. Leon-Rot); die Erholungsanlage „St. Leoner See“ lockt in der Sommersaison zum Baden, ganzjährig zum Campen und Zelten und darüber hinaus zur sportlichen Betätigung. Wasserski an der Seilbahn, Segeln und Surfen sind möglich, auch die Taucher kommen zu ihrem Recht (St. Leoner See).

Badische Spargelstrasse

Seit 1994 führt die „Badische Spargelstraße“ von Schwetzingen über St. Leon-Rot nach Bruchsal, Karlsruhe und Rastatt und weiter bis Scherzheim. Wie Perlen auf einer Schnur sind die Gemeinden aufgereiht, auf deren sandigen Böden das königliche Gemüse wächst. In der Spargelsaison von Mitte April bis zum Johannistag (24. Juni) bittet die Gastronomie mit Spezialitäten aus erntefrischen Spargeln zu Tisch und zahlreiche Gemeinden locken mit Spargelfesten die Kenner aus nah und fern an.

Gelegen in der Rheinebene empfiehlt sich St. Leon-Rot für einen Besuch, zur Naherholung und auch als Wohnort. Die Gastronomie –das Restaurant des Veranstaltungszentrums „Harres“ sei besonders empfohlen- bietet nicht nur in der Spargelzeit reichhaltige Auswahl (Harres).

Die Badische Spargelstraße ist in einer attraktiven Touristikkarte (Preis: 3,40 €) optisch und verbal dargestellt mit zahlreichen Hinweisen auf touristische Höhepunkte rechts und links der Strecke und auf Gastronomiebetriebe. Wir senden sie Ihnen gerne zu (wenn Sie uns 3,40 € und einen mit 1,50 € frankierten an Sie selbst adressierten Briefumschlag übersenden oder 3,40 € + 4,50 € Porto inkl. Nachnahmegebühr, wenn Sie die Karte z.B. per E-Mail oder Telefon bestellen). Bitte anfordern bei Bürgerbüro oder Gemeindeverwaltung, Rathausstr. 2, 68789 St. Leon-Rot, Telefon Bürgerbüro 06227/538-106 oder -156.

Paneuropa-Radweg

Durch unsere Gemeinde führt der Paneuropa-Radweg, der von Paris nach Prag führt. St. Leon-Rot liegt im Teilbereich "Straßburg - Schwäbisch-Hall", dem so genannten Radweg Bergstraße-Rheinweg.

Logo Paneuropa-Radweg

Verlauf und nähere Informationen können Sie über folgenden Link aufrufen.

Zum Paneuropa-Radweg

Rheintal-Radweg

Der insgesamt 520 km lange Rheintal-Radweg beginnt in Konstanz am Bodensee und folgt dem Hauptstrom der Deutschen, dem Rhein, bis Mannheim oder über Heidelberg bis zur romantischen Weinstadt Heppenheim. Vorbei an sehenswerten Städten und alten Kulturlandschaften führt der Radweg in fünf Etappen zum Ziel.
In der Mitte der fünften Etappe, zwischen Ettlingen und Heppenheim, liegt St. Leon-Rot und lädt zu einer Rast. Mit einem Sprung ins kühlende Nass des Badesees der Erholungsanlage "St. Leoner See" kann sich die Radlerin und der Radler für die weiteren Kilometer erfrischen. Zur Spargelzeit (Mitte April bis Mitte Juni) locken auch kulinarische Angebote zur Einkehr in die gastronomischen Betriebe der Gemeinde; St. Leon-Rot liegt auch an der Badischen Spargelstraße und ist eine der größten Spargelgemeinden der Gegend.
Weitere Informationen und die Broschüre erhalten Sie bei der Tourismus-Marketing GmbH Baden-Württemberg, Esslinger Straße 8, 70182 Stuttgart, Telefon 0711/23858-0, Fax 0711/23858-99.
Die Karte der Badischen Spargelstraße können Sie bei unserem Bürgerbüro oder Gemeindeverwaltung, Rathausstr. 2, 68789 St. Leon-Rot, Telefon Bürgerbüro 06227/538-106 oder -156 anfordern. Wir senden sie Ihnen gerne zu (wenn Sie uns 3,40 € und einen mit 1,50 € frankierten an Sie selbst gerichteten Briefumschlag übersenden oder 3,40 € + 4,50 € Porto inkl. Nachnahmegebühr, wenn Sie die Karte z.B. per E-Mail oder Telefon bestellen.